Regionale Produkte in Ostwestfalen-Lippe

Die Region Ostwestfalen-Lippe ist als Möbelproduzent, Weißwaren und für Nahrungsmittel bekannt. Aber nicht nur die großen Hersteller von Nahrungsmitteln, Fleisch, Wurst oder Pudding stehen für die Region.
Viele aktive Landwirte und Landwirtinnen und auch Weiterverarbeiter von Nahrungsmitteln sind hier ansässig. Und dazu kommen noch einige Familienbrauereien, Schnapsbrennereien und Kaffeeröstereien. Käsehersteller und Direktsvermarkter.

autobahnschilderowl_lebensmittelindustrie_ihk

Bildquelle: „Lebensmittelindustrie Ostwestfalen-Lippe“: IHK Ostwestfalen zu Bielefeld
A 2, Fahrtrichtung Dortmund, vor Anschlussstelle Autobahnkreuz Bielefeld

A 2, Fahrtrichtung Hannover, vor Anschlussstelle Autobahnkreuz Bielefeld

Die regionale Vielfalt hat es durch den Druck der Verbraucher in die Regale der Supermärkte geschafft. Und das kann nur gelingen, wenn ausreichende Mengen in der regionalen Topqualität hergestellt werden. Und das geht in der Region tatsächlich. Schwarzbrot, Knäckebrot und die Käseprodukte sind jetzt in den Markensupermärkten und auch in den Biomärkten zu finden.
Bei denen, die Lebensmittel die man schon als Endverbraucher nutzen kann, wie Eier oder Kartoffeln produzieren, hat sich eine eigene Vermarktung mit Hilfe von Automaten herausgestellt. Dort können nicht so schnell verderbliche Lebensmittel durch Geldeinwurf unabhängig von Öffnungszeiten gekauft werden.
Und das ist eben das große Problem. Der Kunde muss zum Produkt, zum Automaten, zum Markt oder in den Supermarkt. Ein guter Mix ist dann, wenn es auch eine Liefermöglichkeit des Supermarktes gibt. Oder einen Onlinesupermarkt, der einen schnell und günstig beliefern kann. Allyouneed Fresh ist so eine Adresse.
Die regionale Erzeugung von Produkten ist für die Frage des Klimawandels nicht zu unterschätzen, da die globalen weiten Transportwege von Nahrungsmitteln wie die Waren insgesamt eines der Erwärmungsprobleme darstellt.
Vor Ort erzeugt, vor Ort gekauft und konsumiert. Kurze Wege, die auch wirtschaftlich interessant sind. Bei den Lebensmitteln ist eine hohe Qualität festzustellen. Die Familien die hinter ihren Produkten stehen, haben nicht nur ihr Know-how in die Kernprodukte gesetzt, sie haben sich intensiv weitergebildet und oft neue Berufe erlernt. So konnte die Weiterverarbeitung ihrer eigenen Produkte gelingen.

In Ostwestfalen-Lippe ist die Region mittlerweile sehr weit was die dezentrale Nahrungsmittelproduktion angeht. Und so ist der starke Wirtschaftsstandort mit seinen vielen Familienbetrieben jeder Größe heute schon etwas besonderes in ganz Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.