4.Gütersloher Tweed Run – 200 Jahre Fahrrad

Am 23. April findet der Gütersloher Tweed Run bereits zum 4. Mal statt. Der etwas andere Radausflug für Freunde der 20iger Jahre erfreut sich großer Beliebtheit. Und für Gütersloher Verhältnisse ist fast schon von einer ausgelassenen und kostümseligen Veranstaltung die Rede.
In diesem Jahr steht der Gütersloher Tweed Run im Zeichen des 200. Geburtstages des Fahrrades. Damals ein Wagemutiges und modernes Verkehrsmittel, wird es jetzt auch wieder der große Hoffnungsträger für die Innenstädte.

Im letzten Jahr waren 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei, stilecht gekleidet in Tweed-Kostüme und –Anzüge, mit Schiebermütze oder Hut. Retro-Kleidung und historische Fahrräder passen einfach nach Gütersloh ist sich die Organisation einig. Gütersloh war lange Fahrradproduktionsstandort und stark in der Textilherstellung, wie es das Stadtmuseum zeigt.

Bildquelle: TweedRun©Gütersloh_Marketing_GmbH

Auch in diesem Jahr startet der Tweed Run wieder am Stadtmuseum. Hier treffen sich die Radlerinnen und Radler ab 12 Uhr und können vor dem Start die Atmosphäre an der Museumsinsel sowie ein attraktives Rahmenprogramm genießen. Dazu gehören ein Barbier und ein Vintage-Fotostudio, in dem man sich im Retro-Look ablichten lassen kann. Gemeinsam mit den Tänzern der Gruppe „Lindyfeld“ können dann auch die Zuschauer das Tanzbein schwingen.

Für die passende Live-Musik sorgen die Sazerac Swingers, die die gtm für den Tweed Run gewinnen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.