Kloster Dalheim lädt zu Kochen wie bei Luther

Auf kulinarische Spurensuche in die Zeit Martin Luthers geht es beim Kochkurs „Wie bei Luther(n)“ der Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur am 30. September. Von 10 bis 17 Uhr bereiten die Teilnehmerinnen mit einfachen, bodenständigen Rezepten und regionalen Zutaten ehrliche Speisen zu.

Bild: Einfach (und) lecker: Mit regionalen Zutaten kochen die Teilnehmer im Kloster Dalheim schmackhafte Gerichte aus der deutschen Küche. (Foto: LWL/Johanna Pietsch)

Martin Luther war kein Kostverächter und wusste, was eine gute, gemeine Hausspeise ausmacht. Zu seinen Leibspeisen zählten gebratener Salzhering mit Erbsenpüree und Honigsenf, dazu selbstgebrautes Bier. In Kooperation mit der Volkshochschule Paderborn kochen die Kursteilnehmer unter der Leitung von Diplom-Ökotrophologin Lucie Rams in der historischen Gesindeküche Speisen, die auch ihm geschmeckt hätten.
Die Kursgebühr beträgt 45 Euro, inklusive Zutaten, Museumseintritt und -führung. Anmeldeschluss ist der 15. September. Weitere Informationen und Anmeldung unter Telefon 05292 . 9319 – 224

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.