Kloster Clarholz – von Äbten, Pröbsten und Gärten

Wie in Herzebrock wurde auch der Klostergarten von Clarholz Anfang 2000 wieder hergestellt. Die Außenbesichtigung der Probstei Clarholz und der wiederhergestellten Gartenanlage vermitteln einen Eindruck des ehemaligen Prämonstratenserklosters, kloster-clarholzdas heute durch seine barocken Probsteigebäude zu einem der schönsten Westfalens zählt. Nach der Säkularisierung des Klosters in Clarholz das zu Wohnzwecken bis heute genutzt wird, ist die herrschaftliche Anlage und der wiederhergestellte Garten ein interessanter Ausgangspunkt um die Geschichte der Region kennen zu lernen. Möglichkeit zum Besuch des Kapitelsaales und der Kirche St. Laurentius Clarholz sind nach Absprache möglich.

Stadtführung Clarholz

Sprachen: deutsch und englisch

Kosten: auf Anfrage

Zur Buchung oder für weiterführende Informationen nehmen Sie mit uns Kontakt auf unter
info@die-ostwestfalen.de oder unter 05242/400 623 oder unter 0170/5520090. Ein langjährig erfahrenes Team von Stadtführern (Historiker, Frühgeschichtler, Kunsthistoriker – keine Angst, alles keine Langweiler) steht Ihnen zur Verfügung.

2 thoughts on “Kloster Clarholz – von Äbten, Pröbsten und Gärten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.