Gruppe 13 zeigt Barbara Davis – 20jähriges Jubiläum

Unter dem Titel “Ich erlaube mir was”, zeigt der Kunstverein Gruppe 13 in Herzebrock-Clarholz eine Einzelausstellung ihres Gründungsmitglieds Barbara Davis.
Als Gründungsmitglied der ersten Stunde wagt sie im 20-jährigen Jubiläumsjahr eine Einzelausstellung, die neugierig macht auf das, was da kommt. Sie will Grenzen überschreiten, Wenn und Aber ausschalten, und voll aus ihren künstlerischen Impulsen schöpfen. Das alles Wagen ist auch für einen Künstler schwer, weil eine Menge Überwindung dazu gehört, vollkommen frei zu gestalten.



Bildquelle: Barbara Davis: Room to grow, 26 x 36 cm, 2017

Schon seit ihrem Studium beschäftigt Barbara Davis der Gedanke, sich „künstlerisch etwas zu erlauben“, will heißen, sich zu trauen, das zu malen, was einem gerade im Kopf herum schwebt oder das, was sich im Laufe des Malens entwickelt. “Keine Mischtechniken” war die Vorgabe ihrer Professorin an der kalifornischen Universität. Puristin ist sie dennoch nicht geworden. Sie nimmt sich die Freiheit, nicht nur mit einer Technik zu arbeiten, sie schafft Collagen in mehreren Schichten, sie verbindet Materialien und fügt Details in Form von Symbolen, skizzierten Umrissen, Worte oder Zahlen ein. Papier, Holz, Textilien, Draht, Farbe und oft auch Gefundenes finden Einzug in ihre Bilder und Collagen und setzen gekonnt Akzente. „Ich erlaube mir, alles zu benutzen, was mir über den Weg läuft!“
Die Vernissage zur Ausstellung ist am Freitag, 19. Mai, 19 Uhr in der Galerie der Gruppe 13, An der dicken Linde 3, Herzebrock-Clarholz (Clarholzer Kirchplatz).  Der Eintritt ist frei.  Öffnungszeiten sind mittwochs, samstags, und sonntags 15-18 Uhr.
Sonderöffnungszeiten Christi Himmelfahrt: Donnerstag 25. Mai – Sonntag, 28. Mai, von 10.30 bis 18.30 Uhr.  Die Ausstellung läuft einschließlich bis zum 16. Juli 2017.
www.kunstverein-gruppe13.de

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.