Stadtführung Wiedenbrück

Stadtführung Wiedenbrück – Besuch des 1000 jährigen Wiedenbrück

Eine Stadtführung in der ehemaligen Ackerbürgerstadt Wiedenbrück, deren Geschichte bis in das Jahr 952 zurückverfolgt werden kann. Bereits 952 verlieh der damalige König Otto I. dem Örtchen Wiedenbrück (Ort an der Holzbrücke) Markt-, Münz-, und Zollrecht. Durch Handel und durch ein blühendes Kunsthandwerk ist die kleine Stadt zu einer Landkreisstadt mit überregionaler Bedeutung gewachsen. Fachwerkhäuser vom 15. bis 19. Jh. und ein wunderbar erhalten gebliebener Altstadtkern mit prächtigen Kirchen laden zum Bummeln ein und warten auf mit interessanten Geschichten.

Im 19. Jahrhundert prägte die Holzbildhauerei das Gewerbeleben. Von Wiedenbrück aus wurden über 1.700 neuerbaute oder modernisierte Kirchen mit Altar- und Bildschnitzkunst ausgestattet. Dieser Gewerbebereich wird unter dem Begriff Wiedenbrücker Schule zusammengefasst. Im November 2008 eröffnete ein eigenes sehenswertes Museum  – das Wiedenbrücker Schule Museum.

In der Weihnachtszeit lädt der über die Grenzen hinaus bekannte Christkindlmarkt zum Besuch ein. Wiedenbrück Fachwerkhäuser

Art der Führung:  zu Fuß, per Fahrrad oder per Bus

Dauer der Führung: zu Fuß 1,5 Stunden, Fahrrad 2 Stunden, per Bus nach Vereinbarung

Anzahl der Teilnehmer:  Durch unser Führungsteam quasi unbegrenzt. Wir starten auch schon mit Einzelführungen.

Sprachen: deutsch und englisch möglich

Kosten: auf Anfrage

Zur Buchung oder für weiterführende Informationen nehmen Sie mit uns Kontakt auf unter
info@stadtfuehrung-wiedenbrueck.de oder unter 05242/400 623 oder unter 0170/5520090. Ein langjährig erfahrenes Team von Stadtführern (Historiker, Frühgeschichtler, Kunsthistoriker – keine Angst, alles keine Langweiler) steht Ihnen zur Verfügung.

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.