Kleine Taschenlampe brenn im Museum in Detmold

Im Schein der Taschenlampen wurden am Wochenende die Schätze alter Kulturen im Museum entdeckt. Denn: das Museum wurde im Dunklen erkundet. Wie Forscher auf einer Entdeckungsreise erlebten Groß und Klein die spannende Sammlung des Landesmuseums.



Bildquelle: Ein japanischer Samurai im Museum / Foto: Lippisches Landesmuseum Detmold

Das Interesse war groß, die Führung ausgebucht. Am kommenden Samstag, dem 18. März, gibt es noch eine Gelegenheit die geheimnisvollen Kulturen Lateinamerika bis zum alten Ägypten zu erleben. Im Dunkeln, nur mit Stirnlampen ausgerüstet, geht es um 16.30 Uhr los.
Die außergewöhnlichen Objekte aus Südamerika und anderen Gegenden brachten Lippische Kaufleute, Militärs, und Diplomaten vor über hundert Jahren nach Lippe. Es waren Geschenke, Andenken oder bewusst zusammengetragene Sammlungen aus ihren „Dienstländern“, die sie dem Museum überließen. So entstand diese beeindruckende Abteilung im Museum.
Im Dunkeln wird die Führung zu einem Abenteuer für die ganze Familie. Da die Teilnehmerzahl bei dieser Expedition begrenzt ist, wird um Voranmeldung gebeten unter 05231 99250 oder shop@lippisches-landesmuseum.de.

Expedition Landesmuseum
Taschenlampenführung für Familien mit Kindern ab 6 Jahren
Samstag, 18. März 2017, 16.30 Uhr
Kosten: 3 € zuzüglich Museumseintritt
Voranmeldung:
05231 99250 oder shop@lippisches-landesmuseum.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.