Anpfiff zum Auswärtsspiel der Kulturinitiativen in Münster

Poetry, Film, Musik, Open Stage und ein Bulli: Vom 22. Februar bis 1. März gibt es ein außergewöhnliches Zusammenspiel. Mit „TatWort“, „Schwarz-Weiss ist die bessere Farbe“, „Culture Corner“ und „Reset“ verlassen vier lokale Kulturinitiativen ihre angestammten Räume. Sie treten an für ein Auswärtsspiel in der Stadthausgalerie am Platz des Westfälischen Friedens. Andreas Weber, Anja Kreysing, Marian Heuser, Wilko Franz und das städtische Kulturamt haben ein abwechslungsreiches Programm komponiert, das an sieben Abenden bekannte Reihen sowie neue Formate auf die Bühne bringt.

Kulturinitiativen Münster

Anpfiff zum Auswärtsspiel der Kulturinitiativen in Münster z.B. die Lesebühne
Vom 22. Februar bis 1. März: Poetry, Film, Musik und Open Stage in der Stadthausgalerie

„Die Stadthausgalerie ist für ein solches Kulturprogramm ein idealer Standort“, so Andreas Ermeling. „Jetzt können gleich vier bekannte Kulturinitiativen der Stadt im Herzen Münsters auf Raumgewinn spielen“, so der stellvertretende Leiter des Kulturamtes.

Andreas Weber, Initiator der TatWort Lesebühne im Cuba Nova, bestreitet das Auftaktspiel am 22. Februar. Zusammen mit Micha El Goehre und Andy Strauß steht er als „Die2drei“ auf der Slam-Lese-Bühne.

Drei Stummfilmkonzerte präsentieren die Veranstalter der Reihe „Schwarz-Weiss ist die bessere Farbe“ aus dem Cinema Kurbelkiste. Anja Kreysing und Helmut Buntjer begleiten mit Schlagwerk, Blasinstrumenten und Akkordeon die stummen Klassiker „Nosferatu“, „Der Untergang des Hauses Usher“ und „Panzerkreuzer Potemkin“ aus den 1920er Jahren (23., 26. und 28. Februar).

Am 27. Februar verspricht Reset-Veranstalter Wilko Franz einen Urlaubsabend mit Campingatmosphäre. Zum „Reset outdoor spezial“ bittet er diverse Künstler zum Mixed Arts Abend. Man darf Lesungen, Kleinkunst, Quatsch, Performances und Live-Musik erwarten.

Marian Heuser komplettiert das Team Auswärtsspiel. Seine „Open Stage Culture Corner“ findet mit Unterstützung des AStA seit 2013 statt. Am 1. März lädt er in die Stadthausgalerie ein zum Blind Date für Worte, Geschichten, Songs und Gedanken. Beim Auswärtsspiel feiert auch ein neues Format Premiere: Anja Kreysing (Akkordeon und Elektronik) und Marian Heuser (Text und Sprache) treffen sich am 29. Februar unter dem Motto „Klanglaut“ zu einer Jamsession für Sprache und Musik.

Info: Anpfiff für alle Auswärtsspiele ist um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr. Karten gibt es an der Abendkasse (5 Euro; am 29. Februar und 1. März ist der Eintritt frei). Ausführliche Informationen zum Programm im Internet unter www.stadt-muenster.de/kulturamt.

Galerie Hofffmannarchäow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *